SnowTrex mit Big Points auf dem Weg zur Titelverteidigung

DSHS SnowTrex Köln vs. TSV Bayer 04 Leverkusen 3:1 (25:22, 22:25, 25:21, 25:16)

Deutsche Sporthochschule Köln, Halle 22
Zuschauer:350

Mit dem Sieg im Derby gegen Leverkusen macht die Mannschaft von DSHS SnowTrex Köln einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung in der 2. Volleyball-Bundesliga Nord der Frauen.

Die 350 Zuschauer sahen dabei ein spannendes Spiel, in dem beide Mannschaften (zumindest in den ersten drei Sätzen) auf Augenhöhe spielten.

Am Ende entschieden nur Nuancen. Köln holte dabei mehrfach einen größeren Rückstand auf und bewies Moral. Leichte Vorteile kann man den Kölnerinnen im Aufschlagspiel und Blockspiel attestieren.

Gerade längere Aufschlagsserien von der Kapitänin Pia Weiand, von Melanie Preußer und Kerstin Freudenhammer ließen Rückstände wieder schmelzen oder schufen die Möglichkeit, dass der Tabellenführer sich absetzen konnte wie im letzten Satz. Selbst im verloren 2. Satz konnte das Team einen 7-Punkte-Rückstand aufholen.

Im Angriffsspiel konnten sich auf Kölner Seite vor allem die Außenangreiferinnen Melanie Preußer und Kerstin Freudenhammer in Szene setzen.

Letztere zeigte von Anfang an, wo der Hammer hing und wurde nach dem Spiel als MVP geehrt.

MVP
MVP Franka Galeazzi (Leverkusen) und Kerstin Freudenhammer (Köln) (Foto: Ralf Werlich, http://sport-lounge-koeln.com/)

Trainer Jimmy Czimek hob neben der guten Leistung der Spielerinnen auf dem Feld, auch die Leistung des gesamten Teams hervor. Besonders erwähnte er dabei den Einsatz der Ersatzspielerinnen, die diesmal zuschauen mussten, was für jeden Einzelne sicher schwer ist. Gerade die Breite des Kaders erhöht die Möglichkeiten im Training, das letzte Quäntchen herauszuholen.

Mit Leverkusen konnte sich Köln nun einen direkten Konkurrenten vom Leibe halten.

Nichtsdestotrotz gilt es in den letzten fünf Spielen die Konzentration hoch zu halten und den jetzt komfortablen Vorsprung ins Ziel zu bringen.

Zum Abschluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass DSHS SnowTrex Köln als Mannschaft des Jahres nominiert ist!

Wer der Mannschaft und dem Volleyballsport in Köln gewogen ist, der möge doch unter folgendem Link zur Abstimmung, die Mannschaft unterstützen:

https://www.koelschesportnacht.de/voting/

Links/Quellen:

Spielstatistik:
https://distributor.sams-score.de/scoresheet/pdf/099ed0f0-c830-4d72-ae0b-df47d71be791/4098.pdf

Spielbericht Köln:

https://www.dshs-snowtrex-koeln.de/2018/02/18/dshs-snowtrex-koeln-behaelt-kuehlen-kopf-gegen-leverkusen/

Vorbericht Bayer 04:
http://www.bayer-volleyball-bundesliga.de/news/110-bayer-volleyballerinnen-zum-spitzenspiel-nach-koeln.html

Webseite Bayer 04:
http://www.bayer-volleyball-bundesliga.de/

Vorbericht Köln:
https://www.dshs-snowtrex-koeln.de/2018/02/14/dshs-snowtrex-koeln-im-rhein-derby-gegen-leverkusen/

Webseite Köln:
https://www.dshs-snowtrex-koeln.de/

TVA Hürth mit Niederlage gegen VV Human Essen (2. Volleyball-Bundesliga Nord)

TVA Hürth vs. VV Human Essen … 1:3 (21:25, 22:25, 27:29)

Wenn man das Endergebnis von 0:3 sieht, könnte man der Meinung sein, dass die Gastgeber vom TVA Hürth chancenlos gewesen wären in der Begegnung gegen VV Human Essen.

Dem ist aber nicht so, denn der Ausgang des dritten Satzes kann als Abbild für das gesamte Spiel herhalten.

In der Schlussphase dieses Satzes fehlte das Fortune, um noch im Spiel bleiben zu können.
Auch wenn drei Matchbälle abegewehrt werden konnten, steht am Ende die bittere und (in Sätzen) eindeutige Heimniederlage. Die Punkteverteilung von 70:79 macht dann doch deutlich, wie knapp dieses Spiel eigentlich war.

Schon tags zuvor verloren die Lachse ihr Heimspiel gegen VCO Berlin mit 1:3.  Somit konnten am Doppelspieltag keine Punkte gesammelt werden und der TVA steht weiterhin am Tabellenende der 2. Bundesliga Nord.
Nichtsdestotrotz sollte man die positiven Aspekte der Partie hervorheben.

Sowohl in Satz 1 als auch in Satz 2 erspielten sich die Gäste von Human Essen in der Anfangsphase des Satzes eine Führung von drei bis vier Punkte, die sie dann durch den Satz transportierten.

Immer wenn Hürth ein bisschen näher heran kam, erhöhte Essen wieder die Schlagzahl und stellte den alten Abstand her.

21 Punkte im ersten Satz und 22 Punkte im zweiten Satz zeugen davon, dass man nicht so weit weg war. Diese Sätze wurde zwar verdient von den Gästen gewonnen, weil sie stabiler in der Annahme und durchschlagskräftiger im Angriff waren.

Zu Beginn des dritten Satzes war der TVA die eindeutig aktivere Mannschaft und schaffte seinerseits, sich eine kleine Führung herauszuarbeiten.
Weil der Gast auf einmal viele Fehler im Aufschlag machte, kam der TVA zu einfachen Punkten und ein Satzgewinn schien in greifbarer Nähe.

Zu Ende des Satzes ging dann aber erst das Glück verloren und dann kam auch noch Pech dazu bzw. hatten sich die Gäste wieder gefangen.
Der TVA konnte zwar mehrfach Matchbälle abwehren, am Ende feierten die aber Gäste aus Essen den verdienten Auswärtssieg.

Für Hürth heißt es nun, diese beiden Niederlagen schnell aus den Köpfen zu bekommen und im nächsten Spiel zu punkten.

Der TVA tritt auswärts beim Vorletzten Warnemünde an und kann dort mit einem Sieg den Anschluss an die rettenden Plätze schafffen.

Statistik zum Spiel

Webseite – TVA Hürth Volleyball

Spielbericht aus Gästesicht

Volleyball ist geil (auch das Zuschauen)

Volleyball erlangt nach dem Erfolg der Nationalmannschaft, wo die deutsche Mannschaft im EM-Finale nur knapp dem haushohen Favoriten Russland im entscheidenden Tiebreak unterlegen war, mehr mediale Aufmerksamkeit und schafft es nun auch ins Free-TV bei Sport1. Der VolleyballFreak berichtet in seinem jüngsten Blogbeitrag “Goldene Zeiten für den Volleyball im TV?! – Eine VolleyballFreak-Einschätzung” darüber ausführlich. Es macht nicht nur Spaß, Volleyball zu spielen, sondern auch das Zuschauen kann aufregend sein.

Für einen Spielbericht zum Spiel von DSHS SnowTrex Köln gegen Hamburg von letzter Woche ist es eigentlich zu spät und das Spielgeschehen ist auch sehr gut im offiziellen Spielbericht erfasst. Angeklungen darin ist die Stimmung auf den Rängen, die ich diesmal schon besonders fand, auch wenn “nur” 200 Zuschauer anwesend waren. Meine sechsjährige Tochter hat am Mittwoch danach noch “FC Junkersdorf Köln” (A.d.R. Stammverein von DSHS SnowTrex Köln) gesungen.

Begünstigt war das natürlich dadurch, dass auch andere Mannschaften des Stammvereins anwesend waren und die Stimmung anheizten. Die Akteure auf dem Feld taten ihr Übriges dazu. Auch wenn der Vorjahresmeister SnowTrex Köln am Ende knapp unterlegen war, hat die Aufholjagd nach zwei verlorenen Sätzen Spaß beim Zuschauen und Anfeuern gemacht, deshalb kann ich Euch einen Besuch der Spiele von SnowTrex Köln nur wärmstens empfehlen und wenn nicht gerade Pokalspiele sind, dann ist auch für Verpflegung gesorgt.

Am morgigen Sonntag (29.10.2017, 16 Uhr) geht es in der Halle 22 der Sporthochschule Köln gegen den Aufsteiger SV Bad Laer (offizieller Vorbericht). Bei den jetzt doch sehr herbstlichen Wetter in Köln kann man sich nach dem nachmittäglichen Spaziergang in der Halle 22 wieder warm klatschen. Dann rappelt es auch im Karton…

In Hürth gibt es am heutigen Samstagabend (28.10.2017, 19 Uhr) ein Volleyballspiel in der 2. Bundesliga Nord der Männer. Der TVA Hürth Volleyball spielt gegen den Moerser SC.

Wenn ihr mehr über die beiden Bundesligisten aus Köln erfahren wollt, schaut Euch auf den Webauftritten oder in den sozialen Medien (Facebook) um:

DSHS SnowTrex Köln (Facebook Fanpage2. Bundesliga Nord Frauen

TVA Hürth Volleyball (Facebook Fanpage) 2. Bundesliga Nord Männer

Dort findet ihr auch ganz schnell die Termine zu den weiteren Heimspielen, denn Livesport ist nun mal am Besten (und die 2. Liga gibt’s noch nicht im Fernsehen).

Mit allgemeinen Informationen zu und rundum Volleyball beliefert Euch der VolleyballFreak mit seinem Blog:
https://www.volleyballfreak.de/

Ralf Werlichs Sport Lounge Köln hat schon den Trainer Dr. Jimmy Czimek und viele Spielerinnen von SnowTrex Köln im Interview gehabt.

Hier findet ihr die Links zu den hörenswerten Podcastepisoden von Ralf:

Podcast 027: 2.Volleyball – Bundesliga der Frauen – DSHS SnowTrex Köln – Ein unglaubliches Team wird Meister

Podcast 022: Kerstin Freudenhammer, 2.Volleyball-Bundesliga, DSHS SnowTrex Köln: „Ich bin eine Wohlfühlerin. Auch deswegen macht es in dieser Mannschaft so viel Spaß Volleyball zu spielen !“

Podcast 020: Viola Torliene – Volleyballerin der DSHS SnowTrex Köln – Top-Blockerin – wer punkten will muss erstmal an ihr vorbei

Podcast 010: Pia Weiand – Volleyballerin und Kapitänin der 2.Bundesliga – Mannschaft DSHS SnowTrex Köln

Podcast 006: Jimmy Czimek, Volleyball-Trainer 2.Bundesliga Frauen DSHS SnowTrex Köln